Beim Coolness-Training geht es um die Verbesserung der sozialen Handlungskompetenz von Schülerinnen und Schülern in Alltagssituationen in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt.
1
2
3
In jedem Jahr findet für die sechsten Klassen ein schulinternes Coolnesstraining statt, das von Frau Olivier in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt durchgeführt wird.
4
5
6
Ziele dieser Trainingseinheiten sind ein angemessenes Verhalten der Schülerinnen und Schüler in Konfliktsituationen und eine Verbesserung der Klassengemeinschaft. Das Training jeder Klasse hatte einen zeitlichen Umfang von 9 Doppelstunden. Es beinhaltete Übungen zur Verbesserung der Selbst- und Fremdwahrnehmung, des Kooperationsverhaltens und des Verhaltens in Konfliktsituationen. Durch viele Rollenspiele und Kooperationsübungen sollten die Schüler lernen, ihre Konflikte gewaltfrei zu lösen und so zu einem friedlicheren Zusammenleben in der Klasse und Schule beitragen.
7
Zum Abschluss des Coolnesstrainings fand ein Kletterkurs im Kletterpütt der Zeche Helene statt. Ziel dieses gesicherten Kletterns war es, das Vertrauen der Schülerinnen und Schüler in ihre eigenen Fähigkeiten zu stärken und gleichzeitig eigene Grenzen zu erfahren.